sense of Diamond Welpe

Wir sind seit 2008 Züchter im Deutschen Retriever Club e.V., der dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) und dem Deutschen Jagdgebrauchshundeverband (JGHV) angeschlossen ist und züchten unter den strengen Regularien dieses Verbandes.zuechter im vdh rechts

Wir stellen bezüglich der Verwirklichung unserer Zuchtziele hohe Ansprüche an unsere Hündinnen.


Voraussetzungen unserer Zuchthündinnen

Jeder Zuchthund muss auf HD und ED, sowie erblich bedingte Augenerkrankungen untersucht worden sein. Ebenso müssen die Hunde ihr retrievertypisches Wesen bei einem Wesenstest, sowie ihr rassetypisches Aussehen im Rahmen einer Formwertbeurteilung unter Beweis stellen und nach Möglichkeit mit einer vorzüglichen Note abschließen.


Auswahl des Deckrüden

Bei der Auswahl geeigneter Deckrüden für unsere Hündinnen gehen wir mit größtmöglicher Sorgfalt vor. Wir kennen die Deckrüden persönlich durch Besuche und sind in der Lage uns ein Gesamtbild von ihnen zu machen. Dabei ist es uns wichtig, dass nicht nur Wesen und Gesundheit, sondern auch der Formwert, die äußere Erscheinung des Deckrüden, optimal zu unseren Hündinnen passen.


Aufzucht

In die Aufzucht eines Wurfes investieren wir viel Zeit und Liebe. Hierbei ist uns die Prägung der Welpen ein besonderes Anliegen. Unsere Würfe werden selbstverständlich im Haus aufgezogen. Die Wurfkiste steht in unserem Wintergarten, direkt am Wohnzimmer, wo sich das Familienleben abspielt. Auf diese Weise lernen die Welpen alle Umweltreize des Alltags kennen. In der 4. Woche ziehen ziehen die Welpen in unsere Deele um, wo es wiederum viel Neues zu entdecken gibt. Der große Außenauslauf (Tunnel, Wippe, Flatterband, unterschiedliche Untergründe) ist direkt über eine Welpenklappe zu erreichen.

Sofern es das Wetter zuläßt, werden wir mit den Welpen ihre ersten Wassererfahrungen direkt bei uns am Fluß machen und erste, kleine Autofahrten zu einer Wiese oder in den Wald einplanen.

Bevor die Welpen in ihr neues Zuhause ziehen, wurden sie tierärztlich untersucht, geimpft, gechipt und mehrmals entwurmt.


Was wir von unseren Welpenkäufern erwarten

Wir erwarten, dass sie die Hunde artgerecht auslasten und rassetypisch beschäftigen. Nur ein zufriedener Retriever wird auch ein ausgeglichener Begleiter im Alltag sein!

Seine unermündliche Menschenfreundlichkeit und sein ausgeglichenes Temperament zeichnen den Golden Retriever besonders aus und machen ihn zu einem hervorragenden Familienhund, der sich auch in einem "Menschenrudel mit Kindern" sehr wohlfühlt. Er liebt es, an allen Aktivitäten seines "Menschenrudels" teilzuhaben. Je stärker er in das Familienleben integriert wird, um so mehr schließt er sich "seinen" Menschen an und ordnet sich gern ein und unter.

Die Sensibilität und die große Menschenbezogenheit erfordert einen ebenfalls "in sich ruhenden" Hundeführer, der ihn mit liebevoller, geduldiger Konsequenz und viel Einfühlungsvermögen zu einem fröhlichen, wohlerzogenen Begleiter ausbildet.

Zu den Haupt-Wesensmerkmalen der Golden Retriever gehören vor allem die Leichtführigkeit mit dem "will to please", das "gefallen wollen" und die Apportierfreudigkeit, welche sich dadurch bemerkbar macht, dass ein Golden alles herumträgt.

Für die Zwinger- oder Stallhaltung ist ein Golden auf keinen Fall geeignet. Sein sensibler Charakter würde durch die Isolation von seiner Familie leiden und Verhaltensstörungen wären vorprogrammiert!

Wir werden unsere Welpen nur an Menschen abgeben, die wir vorher persönlich kennenlernen durften. Danach entscheiden wir und Sie, ob ein Welpe aus unserer Zucht bei Ihnen einziehen wird.

Wir hoffen, liebe Familien zu finden, die unseren Welpen ein schönes, neues Zuhause bieten können, die sie artgerecht fördern und pflegen und mit viel Liebe das ganze Leben begleiten werden.

Wir würden uns sehr freuen, regelmäßig Fotos zu bekommen und Berichte über die Entwicklung. Falls der eine oder andere Gefallen am Ausstellungswesen findet und unsere Nachzucht präsentiert, stehen wir natürlich wie in allen anderen Dingen, mit Rat und Tat zur Seite.


Was vor dem Kauf zu bedenken ist

Sie möchten einen Hund und die Auswahl ist auf einen Golden gefallen?! Sie haben gehört, dass ein Golden ein gutmütiger, leichtführiger und familienfreundlicher Hund ist und deshalb soll er Ihre Familie bereichern! Auch hierzu gibt es einige Denkanstösse!

Der Golden ist leichtführig und bei einer liebevollen konsequenten Erziehung ist er bald wohl erzogen und passt sich Ihren Lebensgewohnheiten rasch an. Voraussetzung für ein ruhiges ausgeglichenes Wesen sind jedoch die Beschäftigung (Dummyarbeit, jagdl. Training, usw.) und ausgedehnte Spaziergänge.

Bevor Sie einen Golden Welpen kaufen..... sollten Sie sich selbst die folgenden Fragen stellen: Bin ich darauf vorbereitet.......

  • ...für diesen Hund und alle seine Bedürfnisse die volle Verantwortung während der nächsten 10 - 15 Jahre zu übernehmen?
    Dies ist KEINE AUFGABE für Kinder!
  • ...die beträchtliche Menge an Zeit und Geduld zu investieren, die nötig ist, um den Hund zu einem guten Begleiter auszubilden (das passiert nicht von selbst !!!!!)?
  • ...mich zu informieren über die korrekte Versorgung des Hundes, angemessene Trainingsmethoden und wie man ihn pflegt ? (Es gibt viele gute Bücher zu diesen Themen, lesen Sie ein paar vor dem Kauf !)
  • ...mir einen Jagdhund (denn der Golden ist eine Jagdhundrasse) ins Haus zu holen? Seine Vorfahren wurden dafür gezüchtet, den ganzen Tag lang ihre Aufgaben beim Apportieren von geschossenem Wild zu erfüllen. Die dafür erforderliche hohe Aufmerksamkeit und Arbeitsfreude steckt auch heute noch in den Hunden. Sie brauchen deshalb körperliche und vor allem auch geistige Beschäftigung unterforderte Golden werden sonst zu Nervenbündeln
  • ...den Hund immer sicher unterzubringen – kein Streunen, kein Leben als Kettenhund, aber ein solider Zaun um das Grundstück?
  • ...dass der Hund genug Zuwendung und Bewegung bekommt? Goldenwelpen brauchen Aufsicht und Erziehung, viele Stunden am Tag, jeden Tag!
  • ...die Geduld aufzubringen, die nötig ist, um die Herausforderungen des Welpen- und Heranwachsendenalters (das bis zu 3 Jahren dauern kann) zu akzeptieren (und zu genießen), und auch jeden anderen Lebensabschnitt angemessen mitzuerleben ?
  • ...mit starkem Haaren, ins Haus mitgebrachtem Schlamm, Herumschleppen von Gegenständen, engem Körperkontakt und hoher Aktivität des Hundes für die nächsten 10 - 15 Jahre zu leben ?
  • ...Geld auszugeben, um die notwendige tierärztliche Versorgung für das ganze Leben sicherzustellen?
    Dies beinhaltet regelmäßige Wurmkuren und Impfungen, Röntgenuntersuchungen der Hüften und Ellbogen, jährliche Vorsorge-Untersuchungen, aber sicher auch viele andere erforderliche Behandlungen im Laufe des Lebens.
  • ...mir klarzumachen, dass die Kosten der Anschaffung eines Welpen nur ein Bruchteil der Gesamtkosten ausmachen, und dass diese bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 12 Jahren für einen mittelgroßen Hund über 10.000 Euro betragen werden?
  • ...dass der Hund auch in Zeiten von Urlaub, Krankheit oder sonstigen Verhinderungen ordentlich versorgt werden kann? Trägt die ganze Familie die Anschaffung mit, oder gibt es Familienmitglieder, die sich dagegen wehren?
  • ...den Züchter informiert und auf dem Laufenden zu halten über die Erfolge meines Hundes und auch über mögliche Probleme ? Meine Fragen dem Züchter oder einem anderen Hundeexperten vorzulegen, bevor sie zu Problemen werden und der Hund außer Kontrolle gerät?
  • ...die Verantwortung für den Hund auch weiterhin zu übernehmen, wenn sich unausweichliche Veränderungen der eigenen Lebensumstände ergeben (ein neues Baby, Kinder gehen aus dem Haus, Wohnungswechsel oder Rückkehr in den Beruf)?

Wenn Sie ALLE genannten Fragen mit JA beantwortet haben, dann freuen wir uns über Ihren Anruf. Beginnen Sie frühzeitig damit Kontakt aufzunehmen, denn die meisten seriösen Züchter haben eine Warteliste zwischen einigen Monaten. Denken Sie daran, dass der richtige Welpe es wert ist, dass Sie auf ihn warten!

Weitere Informationen finden Sie weiter unten.


Ihre Golden Retriever Zucht

"A sense of Diamond"
Christina & Anton Meschede

Tel.: +49 (0) 52 51 - 4 17 84 50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Links zu weiteren Informationen

>> "Welpenbewegung"
>>  Kastrationsstudie von Dr. Gabriele Niepel
>>  Wühltischwelpen
>>  Augen auf beim Welpenkauf!
>> 

 

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
216766

Kontakt

Christina Meschede
Altenaustrasse 21
D - 33178 Borchen

Fon: +49 (0) 52 51 - 4 17 84 50
Mobil: +49 (0) 172 2745828

Kontaktformular